Unser Service an RLT-Anlagen – die beste Versicherung für reine Luft!

Unsere Service an RLT-Anlagen - die beste Versicherung für "reine Luft"!

Seit mehr als 25 Jahren ist GLH kompetenter Berater und Dienstleister für öffentliche, institutionelle und private Betreiber zum Service an raumlufttechnischen Anlagen (RLT-Anlagen).

Langjährig erfahrene Mitarbeiter legen dazu besonderen Fokus auf klimatisierte Räume und Gebäude des Gesundheitswesens, sowie auf klimatisierte Bereiche, in denen sich bestimmungsgemäß Personen aufhalten (Büros, Konferenzräume, Messehallen, Produktionsstätten, u.ä.).

Über GLH

Das dürfen Sie von uns erwarten

GLH begleitet den gesamten Nutzungszyklus von RLT-Anlagen nach gesetzlichen Vorgaben sowie gem. DIN 1946-4, VDI 6022 und EN ISO 14644.

Von der ersten Hygiene-Abnahme vor Inbetriebnahme bis hin zu periodischen Kontroll-Messungen – in Verbindung mit dem in der Planung und Ausführung einbezogenem Krankenhaushygieniker.

GLH ist zudem zur Probenentnahme für mikrobiologische Untersuchungen gem. DIN EN ISO 19458 durch akkreditierte Institute zertifiziert. Das gesamte GLH-Qualitätsmanagement wird selbstverständlich regelmäßig nach der aktuellen Fassung der ISO 9001 zertifiziert.

Schwerpunkte unserer Hygiene-Services an RLT-Anlagen:

Hygiene-Abnahmen nach DIN 1946-4

Hygiene-Prüfungen nach DIN 1946-4

Hygiene-Inspektionen nach VDI 6022, Blatt 1

Bestimmung der Reinraum-Klasse

Hygiene-Services an RLT-Anlagen

Das sollten Sie zur Hygiene von RLT-Anlagen wissen:

RLT-Anlagen sind grundsätzlich nach aktuellem technischen Standard zu planen, auszuführen, zu betreiben und instand zu halten. Nur so schaffen sie optimales Raumklima und eine hygienisch einwandfreie Zuführung von Luft – was schlussendlich zu thermischer Behaglichkeit im Raum führt.

Die Notwendigkeit und Nutzung wird im Wesentlichen durch folgende Kriterien bestimmt:

  • Aufrechterhaltung eines physiologischen und behaglichen Raumklimas,
  • Management thermischer Lasten,
  • Herabsetzen von unerwünschten / gesundheitsschädigenden Gasen,
  • Verringerung der Konzentration an Mikroorganismen (lnfektionsprophylaxe) und partikulären Belastungen,
  • Kompensation ungünstiger äußerer und innerer Gegebenheiten wie z.B. nicht zu öffnende Fenster, innen liegende Räume, stark belastete Außenluft, sowie der Optimierung des Energiemanagements.
Hygiene-Services RLT-Anlagen

RLT-Anlagen in Praxen und Kliniken

Hier zählt – neben der Aufrechterhaltung des erforderlichen thermischen Raumklimas – insbesondere die weitestgehende Herabsetzung des Gehaltes an

  • Mikroorganismen,
  • Staub,
  • Narkosegasen,
  • Geruchsstoffen,

und anderen Verunreinigungen der Luft zu den besonderen Aufgaben. Daher sind diese in Praxen und Kliniken unerlässlich – zumal dort zusätzlich ungünstige innere Gegebenheiten im Gebäude anzutreffen sind, wie

  • hohe innere Wärmelasten durch medizintechnische Geräte,
  • starke Belastungen der Raumluft durch Narkosegase,
  • Desinfektionsmittelgase / -dämpfe und Geruchsstoffe.

Von der ersten Hygiene-Abnahme vor Inbetriebnahme, bis hin zu periodischen Kontroll-Messungen nach gesetzlichen Vorgaben, begleitet GLH daher den gesamten Nutzungszyklus.

Erfahren Sie hier mehr dazu …

Hygiene-Abnahmen vor erster Inbetriebnahme von RLT- Anlagen nach DIN 1949-4

Hygiene-Prüfungen von RLT-Anlagen nach DIN 1946-4

Erst-Abnahmen und Hygiene-Inspektionen von RLT-Anlagen nach VDI 6022